Autoglas E.K.O.S

Steinschlag-Reparatur & mehr

Folientönung

Folientönung Autoglas EKOSKlassischerweise wird Tönungsfolie dafür verwendet, Autoscheiben abzukleben. Deshalb ist sie auch unter den Begriffen Autofolie oder Autotönungsfolie erhältlich. Für den Einsatz von Tönungsfolie gibt es zweierlei Gründe:

Die Einsicht in das Auto soll limitiert werden: Vor allem, wenn man Kinder hat, möchte man gern vermeiden, dass jeder einen Blick ins Wageninnere erhaschen kann. Auf längeren Autofahrten oder im Stau kann die maximale Privatsphäre auf der Rückbank sehr willkommen sein. Nicht selten werden Tönungsfolien deshalb auch bei Limousinen und anderen, dem Transport bestimmter Personengruppen vorbehaltenen Wagen verwendet. Firmenchefs, Politiker und deren Gefolge können sich dank Tönungsfolien auf den Autoscheiben im Fonds des Wagens ungestört miteinander austauschen.
Reduzierung der UV-Einstrahlung und der Helligkeit im Wagen: Neben dem Aspekt der Privatsphäre spielt auch die Reduzierung des Lichteinfalls ins Wageninnere eine große Rolle. Viele Autobesitzer greifen zu Autotönungsfolie, um die UV-Einstrahlung zu reduzieren. Durch den reduzierten Lichteinfall ist allerdings auch das Risiko, durch die Seitenscheiben oder die Heckscheibe geblendet zu werden, deutlich geringer. Dementsprechend profitieren nicht nur Wagenbesitzer mit Kindern von Autofolien.

Яндекс.Метрика Индекс цитирования